Teaser

In Herxheim blüht uns was

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Die Coronakrise hat uns noch fest im Griff. Der Klimawndel und der Rückgang der Artenvielfalt schreitet aber dennoch unvermindert fort. Gerne würden wir Ihnen auf Präsensveranstaltungen weitere Tipps und Infos geben was man selbst in seinem Umfeld dagegen tun kann. Doch das ist leider auf absehbare Zeit nicht möglich. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass Frau Heike Boomgaarden und ihr Ehemann Werner Ollig uns mit einem Online-Vortrag wertvolle Informationen und Anregungen vermitteln werden.

Zu dem Online-Vortrag
"Der klimagerechte Garten - Was ist zu tun?" Am 18. Januar 18.00 Uhr
laden wir Sie herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

Referenten:  Heike Boomgaarden, Gartenbauingenieurin, ARD und SWR Gartenexpertin, Vizepräsidentin der Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822 e. V. und Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz, ARD und SWR Gartenexperte, Vizepräsident der Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822 e. V.

Anmeldelink zur Teilnahme finden Sie unter:
https://sachkunde-rlp.adobeconnect.com/gartenakademie

Wir alle sind von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen, wir alle spüren die täglichen Veränderungen in unserem Leben. Die Winter werden milder und teilweise feuchter. Im Sommer wird es immer heißer, es regnet monatelang nicht. Die Folge sind ausgetrocknete Böden. Das hat Auswirkungen auf unsere Gartenbepflanzung. Neben Thuja gehört der Rasen zu den Klimaverlierern. In diesem Online-Vortrag werden Strategien und Konzepte für einen klimagerechten Garten vorgestellt.
Der Rückbau von Verschotterungen, die Nutzung von Regenwasser, die Eigenkompostierung, Verzicht auf Torf, die Schaffung von Lebensräumen und der Verzicht auf Pflanzenschutzmitteln sind nur einige dieser Maßnahmen. Und natürlich gibt es vielfältig-bunte Pflanzkonzepte!
Das Gute ist: Nach dem Vortrag können Sie die vorgestellten Maßnahmen sofort in Ihrem eigenen Garten umsetzten! Das wirkt sich positiv auf das Kleinklima aus und fördert die Artenvielfalt, denn natürlich gärtnern bereitet Freude und hält uns gesund und beweglich!
Sie können auch den  kostenlosen Newsletter abonnieren unter: http://www.gartenakademie.rlp.de

Für die AG Herxheim blüht
Hans Müller

Aufzeichnungslink vom Vortrag


Anzeige_Auszeichnung.jpgSehr geehrte
Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die biologische Vielfalt ist stark rückläufig; die Ziele der Vereinten Nationen – den Rückgang zu stoppen – drohen zu scheitern. Aufgrund dieser Entwicklung wurde im April 2016 seitens des Ortsgemeinderates Herxheim die umfangreiche Drei-Säulen-Biodiversitätsstrategie unter dem Namen „In Herxheim blüht uns was“ beschlossen. Eine eigens dafür ins Leben gerufene Arbeitsgruppe „Herxheim blüht“ hat mit großem Engagement zur Umsetzung dieser Strategie beigetragen.
Die Ortsgemeinde Herxheim wurde als erste „Aktion Grün Gemeinde“ von Umweltministerin Frau Ulrike Höfken ausgezeichnet.

Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland wird uns nun mit dem Titel „Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ehren. Stellvertretend für die UN wird Umweltministerin Frau Ulrike Höfken im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung diese besondere Auszeichnung vornehmen.

Hierzu laden wir Sie am
Dienstag, 17. März 2020 um 18:00 Uhr
in die Elmar-Weiller-Festhalle,
Bonifatiusstraße 22 in Herxheim
herzlich ein.

Neben der Auszeichnung erwartet Sie ein ansprechendes und informatives Rahmenprogramm. Bei einem Glast Sekt und Snacks wollen wir die Veranstaltung mit interessanten Gesprächen ausklingen lassen.

Ihr Hans Müller
Beigeordneter der
Ortsgemeinde Herxheim

Informationen zur UN Dekade Biologische Vielfalt finden Sie unter www. undekade-biologischevielfalt.de


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Am 30. Juni vergibt die Ortsgemeinde Herxheim erstmals einen Artenvielfaltpreis der von unserer Landrätin Theresia Riedmaier überreicht wird. Jedes Engagement das der Erhaltung und Förderung der Artenvielfalt dient, kann ausgezeichnet werden. Sie haben sich auch engagiert? Sie unterstützen tatkräftig die Biodiversitätsstrategie der Ortsgemeinde? Dann bewerben Sie sich!

Für den Artenvielfaltpreis können sich Einzelpersonen, Vereine, Initiativen, Firmen, Institutionen, Schulen, Kindertagesstätten und Verbände bewerben. Vielleicht kennen Sie ja ein interessantes und innovatives Projekt aus Ihrem Umfeld. Dann schlagen Sie es für den Artenvielfaltpreis vor! Voraussetzung ist: Das Projekt wurde von Herxheimern in Herxheim erbracht. Entscheidend für die Auszeichnung sind neben dem praktischen Nutzen für den Erhalt der Artenvielfalt, auch die Originalität und die Vorbildhaftigkeit des Engagements.
Der Preis besteht aus einer Geldzuwendung in der Höhe von 1.500€ und einer Urkunde. Die Summe kann auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Bewerbungen bitte bis zum 24.Juni 2017 im Rathaus Zimmer Nr 212 abgeben.
Die Jury setzt sich aus den Mitgliedern der AG „Herxheim blüht!“ zusammen.
Weitere Infos zum Artenvielfaltpreis erfahren Sie auf der Internetseite
www.herxheim-blueht.de.

Fassen Sie sich ein Herz und bewerben Sie sich! Es lohnt sich! Der Natur zuliebe!
Wir würden uns sehr freuen!

Für die Ortsgemeinde Herxheim und die AG Herxheim blüht
herzlichst
Hans Müller
Beigeordneter